Ein Runabout vom Zürichsee für den Zürichsee

Ein Runabout nach Wikipedia (englisch umgangssprachlich «kleiner Flitzer») ist ein offenes Sportboot mit zwei bis acht Sitzplätzen, geschlossenem Vorderdeck und oft einer Liegefläche zum Sonnenbaden. Der Beginn dieser Entwicklung waren Holzboote, die von übrig gebliebenen Flugzeugmotoren aus dem Ersten Weltkrieg angetrieben wurden. Die Blütezeit der Runabouts waren die 1950er- und 1960er-Jahre. Berühmte Hersteller sind Chris Craft aus den USA und Riva Motorboote aus Italien. Runabouts sind und waren Luxusboote, meist aus Mahagoni und beliebt als Wasserski- und Vergnügungsboote für die Oberschicht. Auch vom Zürichsee gibt es klangvolle Namen: Pedrazzini (Bäch) und Boesch (Kilchberg).

Der Traum ist wahr geworden: FLANEUR (1945)

Wir konnten FLANEUR, auch aus dem Dresdener Scheunenfund, erwerben und im März 2016 in die Schweiz überführen. Auch dieses Boot betreiben wir im Sharing, allerdings ist der Nutzerkreis beschränkt auf Personen und Organisationen, welche den Kauf des Bootes mitfinanzieren.

FLANEUR im Obersee (2016)